Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Erziehungsberechtigten besinnliche Weihnachtstage und einen guten Start in das Jahr 2021!

Bleiben Sie gesund!

Der Unterricht beginnt am 11. Januar 2021. Alle aktuellen Informationen erhalten Sie über die Homepage!

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

Sie haben es bestimmt schon aus den Medien gehört. Die Landesregierung hat ab Montag, den 14. Dezember 2020 folgende neue Regelungen als Beitrag zur Kontaktreduzierung bekannt gegeben:

 

Klasse 8-10: Distanzunterricht

Die Klassenlehrer/innen werden sich am Montag mit Ihnen in Verbindung setzen und Absprachen bzgl. der Lerninhalte und Materialien treffen.

 

Klasse 1-7: Befreiung vom Präsenzunterricht

Sie können Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen.

  • Bitte informieren Sie das Taxiunternehmen (spätestens am Montag Morgen)
  • Bitte informieren Sie die Schule (schriftlich), dass Sie Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien lassen möchten.

Standort Rheine:     Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;

Standort Mettingen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!;  

 

Sie geben dabei an, ab wann Ihr Kind in das Distanzlernen wechselt. Ein Hin- und Her- Wechsel zwischen Präsenzunterricht und Distanzlernen ist nicht möglich.

Sollte Ihr Kind in das Distanzlernen wechseln, werden sich die Klassenlehrer/innen und mit Ihnen in Verbindung setzen und Absprachen bzgl. der Lerninhalte und Materialien besprechen.

Die Befreiung vom Präsenzunterricht in den Klassen 1-7 und der Distanzunterricht in den Klassen 8-10 sind nicht mit dem Aussetzen der Schulpflicht gleichzusetzen.

 

Wiederbeginn des Unterrichts nach den Weihnachtsferien:

Auch an den beiden Werktagen unmittelbar an das Ende der Weihnachtsferien (7./8. Januar 2021) findet kein Unterricht statt. Es gelten die gleichen Regeln wie für die unterrichtsfreien Tage am 21./22.12.2020.

Bitte melden Sie sich bis zum 17.12.2020 in der Schule, wenn Sie eine Betreuung an diesen Tagen benötigen.

 

Bei Fragen melden Sie sich gerne!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Barbara Kammer, stellv. Schulleiterin

 

 

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

auch nach den Herbstferien werden wir am Montag wieder mit dem Präsenzunterricht starten.

Für uns alle hat der Präsenzunterricht die höchste Priorität! Da die Infektionszahlen weiterhin deutlich steigen, können wir dieses nur gewährleisten, indem wir bereits klare und bewährte Regelungen beibehalten und gleichzeitig neue Erkenntnisse, Vorgaben und Empfehlungen der Landesregierung berücksichtigen und unsere Konzepte entsprechend anpassen.

 

Dies bedeutet für unsere Schule bis zu den Weihnachtsferien:

  • Klasse 1-4: keine Mund- Nase- Bedeckung, solange sie sich im Klassenverband im Unterrichtsraum aufhalten.
  • Klasse 5-10: Mund- Nase- Bedeckung im Unterricht und auf dem Sitzplatz.
  • Im Schulgebäude und auf dem Schulgelände müssen alle eine Mund- Nase- Bedeckung tragen!
  • Von der Pflicht zum Tragen einer Mund- Nase- Bedeckung kann die Schulleitung nach Vorlage eines aussagekräftigen Attests befreien. In diesen Fällen wird besonders auf die Abstandregeln geachtet!
  • Jeder Raum wird regelmäßig gelüftet!
  • Klassen- und jahrgangsübergreifende Angebote finden weiterhin NICHT statt!

 

Natürlich gelten weiterhin die bereits bekannten Hygiene- und Verhaltensregeln!

 

Bitte beachten Sie außerdem:

Schülerinnen und Schüler mit Symptomen der Atemwege (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Luftnot) und auch Durchfallerkrankungen sollten - soweit umsetzbar - 5 Tage zu Hause bleiben und die Schule erst wieder besuchen, wenn eine 48-stündige Symptomfreiheit gegeben ist. (Diese Empfehlung fußt auf den Empfehlungen des RKI zu Präventionsmaßnahmen an Schulen)

Bei Aufenthalt während der Ferien in einem Risikogebiet außerhalb von Deutschland, muss entweder ein negatives Testergebnis vorgelegt oder eine 14-tägige Quarantäne eingehalten werden.

 

Die genannten Regelungen und Empfehlungen werden – abhängig von der Fallzahlentwicklung – immer wieder angepasst und auf der Homepage regelmäßig aktualisiert!

 

Bei Fragen melden Sie sich gerne!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Barbara Kammer, stellv. Schulleiterin

 

 

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW hat (auf der Grundlage der Ministerpräsidentenkonferenz am 15.4.2020) heute um 13:15 Uhr in einer Dienstmail mitgeteilt, dass Nordrhein-Westfalen nicht von der Möglichkeit des Unterrichtsstarts direkt am 4. Mai 2020 Gebrauch machen wird, sondern die Wiederaufnahme des Unterrichts an den Grundschulen und den Primarstufen der Förderschulen für Donnerstag, den 7. Mai 2020 vorsieht.

 

Für die Grüterschule bedeutet das:

Unterricht für die Lernstufe 4:          Donnerstag, 7.Mai 2020 und Freitag, 8. Mai 2020

Unterrichtszeit:                                  8:00 – 11:25 Uhr

 

Die Taxiunternehmen wurden durch den Schulträger bereits informiert!

Der Stundenplan der HS 9-Schüler in Rheine bleibt gleich.

Für die Zeit darüber hinaus hat die Kultusministerkonferenz entsprechende Empfehlungen erarbeitet. Ab dem 11. Mai 2020 sollen in einem tageweise „rollierenden“ System die Kinder der Lernstufen 1-4 wieder in die Schule gehen können.

Am 6. Mai 2020 beraten die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin über den entsprechenden Beschluss der Kultusministerkonferenz.

Sobald uns Informationen zu der Beschulung ab dem 11. Mai vorliegen, erhalten Sie diese auf unserer Homepage. Wenn der Unterricht für Ihr Kind wieder beginnt, werden Sie telefonisch informiert und erhalten Post durch die Schulleitung.

 

Bleiben Sie gesund!

Sabine Schillack                              Barbara Kammer

Schulleiterin                                    stellv. Schulleiterin

 

 

Die Regionale Schulberatungsstelle des Kreises Steinfurt macht auf ihr telefonisches schulpsychologisches Beratungsangebot aufmerksam.

Informationen gibt es unter diesem Link:       Schulpsychologische Beratungsstelle