Jung für AltAn der Grüterschule wurde im letzten Schuljahr das Projekt   Get together – „Malen Jung für Alt“ im Rahmen des Landesprogramms Kultur und Schule unter Leitung von Frau Dr. Anne Behrend durchgeführt. Das Projekt  bot die Gelegenheit zum sozialen Engagement und lenkte den Blick auf die „Alte Generation“. Die Schülerinnen und Schüler machten das Angebot, die Wohn- und Aufenthaltsräume der Senioren im St. Josefshaus mit eigener Malerei angenehmer zu gestalten. Sie lernten dazu die Lebensumwelt und den Alltag der Senioren kennen. Mittels eines selbst erarbeiteten Fragebogens ermittelten sie die Bedürfnisse und Wünsche der Bewohner hinsichtlich der künstlerischen Gestaltung ihres Lebensumfeldes. Die Auswertungen kombinierten sie mit eigenen Ideen und jeder entwickelte in einem kreativen künstlerischen Prozess erste Skizzen. Im Anschluss wurden die Gemälde in Einzel- und auch in Gruppenarbeit realisiert. Im feierlichen Rahmen wurden sie den Senioren übergeben. Dabei boten sich viele Gelegenheiten, mit den Bewohnern ins Gespräch zu kommen und Rückmeldungen zu den Werken und deren Bedeutung für die ältere Generation zu erhalten.

Neben den Bildproduktionen besuchten Schülerinnen und Schüler monatlich die Bewohner des Seniorenheimes, um mit ihnen kreativ zu arbeiten. In Kleingruppen entstanden Gemälde, Collagen und eigene Spiele. Die gemeinsamen Arbeiten sind im St.  Josefshaus dauerhaft ausgestellt.

P1060902

 

 

 

Gruppenfoto Tanzkurs bearbeitet„Das war eine richtig tolle Erfahrung“- darin waren sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 der Grüterschule Teilstandort Mettingen nach ihrem zweitägigen Tanzkurs einig. Unter der Leitung von Tanzlehrer Uwe Reinebold hatten sie die Möglichkeit in die Welt des Standardtanzes hineinzuschnuppern. Auf eine mögliche Fortsetzung im neuen Schuljahr freuen sich bereits viele von ihnen.

 

 

 

 

Mit Ende des Schuljahres 2017/18 schließen die 6 Außenstandorte der Grüterschule. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 noch die Gelegenheit ihren Abschluss an den ehemaligen Förderschulen zu machen. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 der ehemaligen Annette-von Droste-Hülshoff-Schule (Emsdetten), Johannesschule (Greven), Helen-Keller-Schule (Ibbenbüren), Astrid-Lindgren-Schule (Lengerich), Pestalozzischule (Ochtrup) und Erich Kästner-Schule (Steinfurt) erhielten nun ihre Abschlusszeugnisse. Unter verschiedenen Sprüchen wie „Der Letzte macht die Tür zu“, „Absolut fertig“ oder „Die Route ist berechnet“ wurden sie ebenso wie die Schüler der Klasse 10 am Hauptstandort Rheine und am Teilstandort Mettingen aus der Grüterschule verabschiedet.

 

  • Entlassschüler Greven
  • Entlassschüler Ibbenbüren
  • Entlassschüler Lengerich
  • Entlassschüler Steinfurt

 

 

 

GrüffeloDie Klasse 5d der Grüterschule hat zum Ende des laufenden Schuljahres ihre Lernerfolge des Englischunterrichts gezeigt: Mit dem englischen Theaterstück „The Gruffalo“ begeisterte die Klasse Schülerinnen und Schüler von der Unter- bis zur Oberstufe sowie die Eltern und das Lehrerkollegium. Unter der Leitung von Frau Holzapfel erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler den englischen Text und lernten die Sprechanteile ihrer Rollen auswendig, um sie einwandfrei vortragen zu können. In einer selbst gestalteten Waldkulisse inszenierten die Schülerinnen und Schüler mit Handpuppen das Aufeinandertreffen von „the little brown mouse“, dem „Gruffalo“ und anderen Tieren und verdienten sich den Applaus des Publikums.

 

 

 

Schüler der Grüterschule Rheine feierten ihre Entlassung.Entlassschüler Rheine 2017 In einem feierlichen Rahmen nahmen 24 Schülerinnen und Schüler der Grüterschule ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Durch das abwechslungsreiche Programm führten die Abschlussschülerinnen Hannah Freyberg und Lela Singoli. Unter dem Motto „Die Route ist berechnet“ erklärte jeder Schüler kurz, wie die berufliche Zukunft aussehen soll und begeisterten die Gäste mit dem eigens einstudierten „Cup-song“. Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann fand persönliche Worte für die Entlasschülerund verabschiedete sie in ihren neuen Lebensabschnitt. Schülersprecherin Liridona Syla gab ihnen gute Wünsche mit auf den Weg. Vor der Zeugnisausgabe gab Schulleitern Sabine Schillack den Schülern noch einige Ratschläge mit Hinweisen aus dem „Navi“. Auch bei Verkehrshindernissen auf der Route muss man durchhalten und erreicht das Ziel. Jannik Asemann als Jahrgangsbester ist der diesjährige Josef-Winckler-Preisträger und wird am 11. Juli im Salzsiedehaus geehrt. Das Lehrerkollegium verabschiedete traditionell gesanglich mit den irischen Segenswünschen.

 

 

Liebe Eltern,

ich möchte Ihnen folgende Informationen mitteilen:

 

Am letzten Schultag vor den Sommerferien (14.07.) endet der Unterricht in Rheine um 10.45 Uhr, in Mettingen um 10.15 Uhr. Die Busse/Taxen sind entsprechend umbestellt.

Der erste Schultag im neuen Schuljahr ist der 30.08.2017. An den ersten drei Schultagen (30.08., 31.08 und 01.09.) endet der Unterricht nach der 4. Stunde.

Die beweglichen Ferientage im nächsten Schuljahr sind am:

-   12./13.02.2018: Rosenmontag und Veilchendienstag

-   11.05.2018:       Freitag nach Christi Himmelfahrt

-   01.06.2018:       Tag nach Fronleichnam

 

Klassen 2017/18

Nach jetzigem Stand der Planung sieht die Klassenverteilung im nächstes Schuljahr folgendermaßen aus:

Hauptstandort Rheine

Klasse

Klassenlehrer/in

Klasse 2-4

Frau Uhling/Frau Laux

Klasse 5c

Frau Krumkamp

Klasse 5d

Herr Kelle

Klasse 6c

Frau Schulte-Mesum

Klasse 6d

Frau Hoppe

Klasse 7c

Frau Schräer

Klasse 7d

Herr von Arndt

Klasse 8c

Frau Ernsting-Hagemeier

Klasse 8d

Frau Wegmann

Klasse 9c

Herr Meißner

Klasse 9d

Herr Kamp

Klasse 10c

Frau Molenda/Frau Deupmann

Klasse 10d

Frau Elsenheimer/Herr Rolink

Klasse 10e

Herr Wenzel/Frau Tenk

 

Teilstandort Mettingen

Klasse

Klassenlehrer/in

Klasse 2-4

Herr Hust/Frau Harwick

Klasse 5a

Frau Hinz

Klasse 6a

Frau Dasenbrock-Haskamp

Klasse 6b

Frau Bussmann

Klasse 7a

Frau Knipper

Klasse 8a

Frau Bröker

Klasse 9a

Herr Beschoner

Klasse 10a

Frau Blom

Klasse 10b

Frau Scharpenberg-Grützner

 

Informationen bezüglich der Schulbücher und des Arbeitsmaterials für das neue Schuljahr 2017/18 folgen.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern schöne Ferien mit Sonne und Erholung!

 

Gez. S. Schillack

Schulleiterin

 

 

Bezirksmeister 2017Die Schüler der Jahrgänge 8 bis 10 der Grüterschule Rheine hatten allen Grund zu feiern. Nach erfolgreicher Verteidigung der Kreismeisterschaft in Wettringen am 31.05.2017 ist es ihnen am 20.06.2017 in Lüdinghausen gelungen, auch den Titel auf der Bezirksebene zu erringen. Hier besiegten sie hochkarätige Mannschaften wie Recklinghausen, Marl oder Münster. Zudem ist es dem Team bei den Bezirksmeisterschaften gelungen, kein einziges Gegentor zu kassieren und dabei fünf Siege aus fünf Spielen zu holen. Die Freude über die beiden errungenen Titel war auf Schülerseite und bei den beiden Lehrern Frau Hoppe und Herrn Wenzel sehr groß. In beiden Fällen folgte eine würdige Ehrung der Jungen vor der gesamten Schule. Besonders hervorzuheben ist dabei das Engagement, das die teilnehmenden Schüler am 20.06.2017 zeigten. Sie hätten an diesem Tag ursprünglich frei gehabt, da die Lehrerinnen und Lehrer der Schule eine ganztägige Fortbildung hatten. Trotzdem haben sie es sich nicht nehmen lassen, ihre Schule an diesem Tag zu repräsentieren.